Irgendwo über der Mitte Deutschlands…

Immer wieder faszinierend, die höchste Erhebung Norddeutschlands und deswegen mit einem überaus rauhen Klima gesegnet. Drumherum ist schon längst Frühling, aber auf diesem nur 1.000 Meter hohen Berg wütet noch der Winter. Anfang März begint die Sonne auch ihre Muskeln in Norddeutschland spielen zu lassen. Zusammen mit der kalten Polarluft führt dies tagsüber zu ziemlich hohen Temperaturgradienten: Am Boden war es plus 6, auf FL75 dagegen -12 Grad kalt. Das Resultat: Ein super-bockiges Flugvergnügen. Die Bilder täuschen. Ich konnte die Kamera nur mit Mühe einigermassen gerade halten.

Reality Check: BER low approach in VATSIM

Letzte Woche real, diese Woche im Simulator mit “echtem” VATSIM-Funkverkehr. Ein Experiment in mehr als einer Hinsicht: Zum erstem Mal habe ich einen solchen Flug aufgezeichnet (Entschuldigung an dieser Stelle für frame drops) und zum ersten Mal bin ich mit VATSIM geflogen. Das Ergebis ist – na ja – noch ausbaufähig. Der Controller hatte offenbar nicht seinen allerbesten Sahnetag. Aber interessant war es allemal. Vielleicht ist es auch ein wenig unfair: Zur Zeit haben die VATSIM-Controller viel mehr traffic zu handlen als ihre echten Kollegen und so ein Maverick-VFR-Pilot der da dazwischenplatzt und auch noch Hinweise aus dem echten Fliegerleben gibt…so etwas braucht kein Mensch. Und erst recht kein Controller.